Sie befinden sich hier: CAFM-Lösung / Module / Technisches FM

EDV- und Kommunikationstechnik

EDV- und Kommunikationstechnik ist für die Abbildung von Katalogen für Hardware (PCs, Server u.Ä.), Telefone und Software vorgesehen. Innerhalb der Kataloge können eine Vielzahl von Registern vergeben werden (wie Telefon- und Fax-Register), um die interne Struktur aufzubauen und zu verwalten. In Verbindung mit der Auftragsverwaltung können Aufträge und Maßnahmen zu einzelnen Objekten ausgelöst werden.

Brandschutztechnik

Für die effektive Verwaltung von Brandschutzelementen werden in der Brandschutztechnik Feuerlöscher aller Art, Rauchmelder oder Wandhydranten mit ihren Eigenschaften katalogisiert. Über das CAD können die zugeordneten Räume als Standorte der verschiedenen Objekte angezeigt werden. Bei Bedarf können Flucht- und Rettungspläne erstellt werden (Ergänzungsmodul). Über die Auftragsverwaltung können den Brandschutzobjekten Prüf- und Austauschzyklen zugewiesen werden.

Abwasserdokumentation

Mit der FAMOS-Abwasserdokumentation lassen sich beliebige Strukturtiefen in Bezug auf Schächte und Stränge erstellen. Durch die Einbindung von Dokumenten können Kanalbefahrungen, Protokolle oder Fotos abgelegt, wie auch Schächte zu Bauwerken verknüpft werden. Alle Schächte können via CAD visualisiert und in Zeichnungen angezeigt werden. Zusätzlich ist eine Schadensdokumentation in zweierlei Form für die Leitungsmaterialien vorgesehen. Bei Bedarf kann durch die Auftragsverwaltung die Schachtinstandhaltung ausgeführt werden.

Anlagendokumentation

Über die Anlagendokumentation lassen sich die Kataloge der DIN 276 und anderer für technische Anlagen abbilden. Mittels erweiterter Attribute werden anlagenspezifische Eigenschaften zu den technischen Anlagen vergeben, um diese auszuwerten. Des Weiteren werden Daten der Anlagenbuchhaltung wie z.B. Anschaffungs- und Abgangsdatum, Gewährleistung, oder die Restwertkalkulation dokumentiert. Jede technische Anlage kann auch einem technischen Platz zugeordnet werden. In der Instandhaltungsplanung werden Wartungen und Inspektionen definiert. Voraussetzung: FM-B-08 Erweiterte Attribute

Produktionslinien

Die Arbeit mit dem Modul Produktionslinien erleichtert den kompletten Produktionsbetrieb. Dies betrifft in der laufend involvierte, als auch gewerkeübergreifende Produktionslinien. Um die Stillstandszeiten und Unterbrechungen gering zu halten, werden Wartungen oder Instandhaltungen an zusammenhängenden Anlagen optimal abgestimmt. Technische Anlagen werden dem Arbeitsprozess angepasst in Gruppen zusammengefasst. Voraussetzung: FM-T-05 Anlagendokumentation

Auftragsverwaltung

Für die Auftragsverwaltung sind Leistungsverzeichnisse nach Gewerken/ Kategorien in FAMOS vorgehalten. Jegliche Art von Aufträgen können erstellt und durch den individuell konfigurierbaren Workflow angepasst werden. Aufträge können im Rahmen einer Instandhaltungsmaßnahme, plötzlich auftretenden Störungen oder im Rahmen von Umzügen ausgelöst werden. Daneben werden auch Prozesse für die Fremdvergabe von Aufträgen wie z. Bsp. Reinigungsaufträge unterstützt. Über eine Auftragsgenerierung in einem frei wählbaren Zeitraum und mit Hilfe von Terminserien werden alle fälligen Aufträge zentral dargestellt und können zur Auslösung gebracht werden. Planungen und Tätigkeiten für Hausmeisterdienste, Checklisten für deren Tätigkeiten und die Abrechnung nach Ausführung kann nachvollziehbar abgebildet werden. Durch integrierte Auswertungen werden Kosten und ausgeführte Tätigkeiten übersichtlich visualisiert. Voraussetzung: FM-K-05 Kostenverwaltung, FM-T-07 Terminkalender

Störungserfassung

Das gesamte Störungsmanagement über offene Störungen und Störungen in verschiedenen Status lässt sich über die Störungserfassung abbilden. In Kombination mit dem damit verbundenen Auslösen eines Auftrages werden Sofort-Instandsetzungen gewährleistet. In Form einer Qualifizierung der Störungen über die Zuweisung des Objektes u./o. des Standortes, kann identifiziert werden, an welchem die Störung aufgetreten ist. Voraussetzung: FM-T-06

Energiemanagement/Verbrauchsdatenerfassung

In der Verbrauchsdatenerfassung lassen sich beliebige Verbrauchsgüter mit ihren individuellen Einheiten und definierter Einheitenumrechnung erfassen. Die flexible Zählerstruktur wird bis zur Ebene der Tarifzähler abgebildet, wobei auch virtuelle Zählpunkte erfasst werden können. Darüber hinaus lassen sich Berechnungsvorschriften an Zählern und Plausibilitätsprüfungen an Tarifzählern erfassen. Über eine E-Mail Konfiguration können Warn- und Grenzwerte gemeldet werden. Eine Vielzahl von Auswertungen sind im Modul hinterlegt. Zählwerksdaten können über Schnittstellen in das Modul importiert werden. Voraussetzung: FM-K-03 Personalverwaltung, FM-I-Flächenmanagement

Energiecontrolling

Als Modulaufsatz für die Verbrauchsdatenerfassung steht das Energiecontrolling zur Verfügung. Die Erfassung von Emissionskennwerten und Emissionen pro Jahr, sowie Energieeinsparungsmaßnahmen in Form von Sanierungsdokumentationen gehören dazu. Auch die Bereinigung von Zählerständen mittels der verschiedenen Formen nach VDI 2067, 3807 und Klimafaktoren ist im Modul integriert. Um effektive Auswertungen zu erzielen werden mit Funktionalitäten aus dem Flächenmanagement Daten visualisiert wie die Anzahl Nutzer pro Jahr, oder Soll- und Ist-Wert-Vergleiche von Nutzungen mit Vergleichsindizes. Umfangreiche Auswertungspakete der Module Benchmarking, InfoPoint und des Diagramm-Managers, sowie Reports und Abfragen erfüllen die Anforderungen an ein Energiemanagementsystem. Voraussetzungen: FM-T-09 Energiemanagement/ Verbrauchsdatenerfassung, FM-B-10 Diagramm-Manager, FM-B-18 InfoPoint, FM-B-19 Benchmarking

Energieliefervertrag Strom

Für die Erfassung von Stromlieferverträgen bietet der Modulaufsatz Energieliefervertrag Strom die passenden Voraussetzungen. Verträge mit Tarifpreisen und Schwellenwerten werden abgebildet und bei Bedarf vertragsübergreifend über eine Sammelfunktion preislich aktualisiert. Gleiches gilt für jegliche entstehende Stromabgaben. Beide Funktionen sind mit Tarifzählern aus der Verbrauchsdatenerfassung verknüpft und können zur Weiterverrechnung herangezogen werden. Zusätzlich sind Kostenberechnungen laut Eingaben ausführbar und technische Dokumentationen an den Verträgen, ebenso wie die Hinterlegung von Vertragsspezifischen Vergünstigungen möglich. Voraussetzung: FM-T-09 Energiemanagement/ Verbrauchsdatenerfassung

Wärmeliefercontracting

Das Wärmeliefercontracting ist für die Abbildung von Wärmelieferprozessen verantwortlich. Dazu werden Verträge erstellt und mit Contractingobjekten verknüpft. Für die Verpreisung werden über Erzeugerpreisindizes alle notwendigen Faktoren angelegt um diese für die Preisanpassung zu nutzen. Für die Abrechnung stehen 2 Varianten zur Verfügung: es können Abschlagszahlungen einmalig definiert werden, wobei sich die Folgeabschläge automatisch generieren. Am Turnusende wird eine Endabrechnung gestellt. Oder die Abrechnung wird über direkte Schlussrechnungen gestellt.

Lagerverwaltung

Anhand von einer mengenmäßigen Bestandsführung untergliedert sich die Lagerwirtschaft in die Lager- und Artikelverwaltung. Es werden Lagerplätze bis hin zu Lagerfächern verwaltet (Aufbau einer Lagerorganisation). Die eingelagerten Objekte sind in der Artikelverwaltung abgebildet. Es werden Bestellartikel mit Informationen zum Hersteller, Lieferanten, Preise usw. erfasst und verwaltet. Zu- oder Abgänge sowie Differenzen aus Inventuren können dargestellt werden.

Netzwerktechnikverwaltung

Innerhalb der Netzwerktechnik werden alle hierfür notwendigen Strukturen abgebildet. Es werden alle für den Betrieb aktiven wie auch außerhalb des Betriebs deaktivierten Komponenten wie Racks, Hubs & Switch Slots verwaltet. Das Modul simuliert und führt die Verkabelung aus und organisiert Patchfelder. Außerdem können IP-Adressen verwaltet und nach ihnen gesucht werden.

Fuhrparkverwaltung

Die FAMOS-Fuhrparkverwaltung umfasst alle Prozesse um die Aus- und Rückgabe von Fahrzeugen, sowie deren Organisation, Schadensdokumentation und Instandhaltungen. Fahrzeugspezifische Angaben geben detaillierte Informationen und Aufschluss über notwendige Termine wie TÜV und Inspektionen. Zu jedem Fahrzeug können Leasingverträge zugeordnet werden, sowie Fahrzeugführer. In Form von Abfragen werden Übersichten zu einzelnen Parametern dargestellt.

Medizintechnische Anlagendokumentation

Das Modul Medizintechnik sichert den kontinuierlichen Einsatz von medizinischen Geräten und Anlagen. Eigenschaften zu den Geräten – wie verantwortliche Personen, Abteilungen, Kostenstellen und Standort, oder Informationen zu Schutzarten und –klassen – sind an den Objekten einsehbar. Im Modul werden auch die medizinfachspezifischen Kataloge wie UMDNS oder EMTEC abgebildet. Bei Bedarf können durch die Verbindung mit der Auftragsverwaltung Lieferanten, Kundendienste oder andere Ansprechpartner erfasst und Wartungen oder andere gerätespezifischen Aufträge ausgelöst werden. Über Schnittstellen können für die medizintechnischen Gerätschaften Prüfsysteme angebunden werden.

Kontakt

Beratung und Vertrieb vertriebkesslersolutionsde
03 41 / 23 59 00 - 26
 
Schnell ans Ziel: