Logo Keßler Solutions

PM: FAMOS-Neukunde Bundesverwaltungsgericht Leipzig

2. Februar 2022

Keßler Solutions begrüßt mit dem neuen Jahr direkt den ersten Neukunden 2022, das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig. Noch zum Jahresende hatten sich die Verantwortlichen für das CAFM-System FAMOS zur zukünftigen Bewirtschaftung des Gebäudes und der umliegenden Außenanlage entschieden. Wichtige Ziele des neuen Projektes sind die Prüfung und ggf. Korrektur der Bestandsdaten sowie die Digitalisierung in der Gebäudebewirtschaftung.

Höchste deutsche Verwaltungsgerichtsbarkeit setzt auf FAMOS.

FAMOS nutzt für seine Prozesse vorhandene Daten und wird mit neuen bzw. aktualisierten Daten die digitale Gebäudebewirtschaftung abbilden: Die Wartung und Instandhaltung der Technischen Anlagen (Stichwort Betreiberhaftung), die Buchung und Verwaltung von Gerichts- und Konferenzräumen, die Koordination von Facility Services und den dazugehörigen Verträgen. Diese Bausteine werden auf den neuesten Stand der Technik gebracht und prozessorientiert optimiert, z.B. die Inventarverwaltung via FAMOS WEB-App, die über mobile Endgeräte möglich ist und so Inventuren erleichtert.

 

Foto Bundesverwaltungsgericht Leipzig, cc0 pixabay, BenHumee

Foto Bundesverwaltungsgericht Leipzig,
cc0 pixabay, BenHumee

Nach dem Kick-Off Mitte Januar werden die vorliegenden Bestandsdaten eingespielt, aktualisiert und ergänzt. Dies betrifft auch alte CAD-Pläne, die digitalisiert und überarbeitet an FAMOS angebunden werden. So stehen diese den Anwendenden überall und bei Bedarf online zur Verfügung. Für das optimierte Arbeiten mit CAD, z.B. für Variantenplanung, verwendet das BVerwG zukünftig eine ARES®-Lizenz des Keßler-Partners Gräbert GmbH.

(1.510 Zeichen inkl. Überschrift & Leerzeichen)