Sie befinden sich hier: CAFM-Lösung / Module / FAMOS-Basis

Basismodul

Grundvoraussetzung für alle FAMOS-Module ist das Basismodul. Alle für das System notwendigen Hilfsprogramme für Systemkonfigurationen, den Objektkatalog, Datenpflege und Benutzerverwaltung werden durch das Basismodul verwaltet. Funktionen wie Verwaltung von Hilfsdaten (Tabellen/ Stammdaten), Exportmöglichkeiten selektierter Daten in andere Programme (z.B. Excel) oder Dokumentenzuordnungen (Bilder, Grafiken, Zeichnungen etc.) sind Standard. Dem Anwender werden mittels Suchen, Komplexen Suchen, Filtern und Berichten Werkzeuge zur Verfügung gestellt, mit denen die Daten übersichtlich in verschiedenen Formen zusammengestellt und ausgewertet werden. Mit Hilfe der integrierten Mandantenverwaltung werden verschiedene Datenbankrechte vergeben (intern/ extern). Der integrierte grafische Workflow bietet eine übersichtliche Navigation mit Rücksprungmöglichkeiten und einer Vielfalt von Varianten der Konfiguration. Auch Kommentare können zu verschiedensten Objekten übersichtlich dargestellt werden.

Schnittstellen Basispaket

Im Schnittstellen Basispaket sind 2 grundsätzliche Arten der Schnittstellen enthalten. Zum einen kann durch den Systemimport die Verbindung und der Datenaustausch zwischen FAMOS und anderen Programmen hergestellt werden. Zum anderen kann durch Binärim- und export der Austausch zwischen FAMOS-spezifischen Datenbanken (Mandanten) erfolgen.

Schnittstellen Erweiterungspaket

Einfacher ASCII-Import: - es wird eine speziell formatierte Textdatei importiert - wird für das Einlesen von FAMOS-Updates verwendet, bei dem neue Systemobjekte, Regeln und Vererbungen erstellt werden Strukturierter ASCII-Import - es werden Daten aus einer speziell formatierten Textdatei importiert - über eine Zuordnungsdatei wird festgelegt, welcher Wert welcher Eigenschaft welches Systemobjektes zugewiesen wird Strukturierter Datenbank-Import - es werden Daten direkt aus einer anderen relationalen Datenbank (z.B. SQL Server, Oracle) importiert - dazu wird in FAMOS ein Verbindungsstring zur anderen DB angegeben sowie ein SQL-Statement (z.b. SELECT * FROM T_MyBestFriends)

Schnittstellen GLT

Einfacher ASCII-Import: - es wird eine speziell formatierte Textdatei importiert - wird für das Einlesen von FAMOS-Updates verwendet, bei dem neue Systemobjekte, Regeln und Vererbungen erstellt werden Strukturierter ASCII-Import - es werden Daten aus einer speziell formatierten Textdatei importiert - über eine Zuordnungsdatei wird festgelegt, welcher Wert welcher Eigenschaft welches Systemobjektes zugewiesen wird Strukturierter Datenbank-Import - es werden Daten direkt aus einer anderen relationalen Datenbank (z.B. SQL Server, Oracle) importiert dazu wird in FAMOS ein Verbindungsstring zur anderen DB angegeben sowie ein SQL-Statement (z.b. SELECT * FROM T_MyBestFriends)

Belegimport

Mittels des FAMOS-Belegimportes werden in Excel erfasste Buchungsbelege komfortabel in die FAMOS-Kostenverwaltung importiert. Der Import erfolgt durch einen Assistenten und wird während des Strukturimportes auf Vollständigkeit und Konsistenz geprüft.

FAMOS-CAD-Viewer

Mit dem FAMOS-CAD Viewer können Flächendaten, die in AutoCAD erstellt wurden, in 2- und 3D Zeichnungen dargestellt werden. Die Objekte werden mit CAD verknüpft und einzeln angezeigt (Räume, Inventar etc.), wobei gezielt detaillierte Informationen zum Objekt identifiziert werden können. Das Öffnen und Exportieren von spezifischen CAD-Formaten, Bildformaten, wie auch das Bearbeiten von mehreren Zeichnungen sind als Funktionen vorhanden. Im CAD-Viewer stehen verschiedene Zoom-Möglichkeiten und Darstellungen zur Verfügung, aber auch Abstände und Flächen können direkt in der Zeichnung ermittelt werden. Der integrierte Plot-Dialog ermöglicht maßstäbliches Drucken. Einzelplatzlizenzierung, Voraussetzungen: Windows XP oder höher

Änderungshistorie

Durch die Änderungshistorie werden alle Datenänderungen protokolliert. Die freie Konfiguration legt fest, welche Eigenschaften von Objekten überwacht werden sollen. Es werden der alte und neue Wert, der Änderungszeitpunkt und das Login des Anwenders gespeichert. Die überwachten Daten können mit Hilfe der FAMOS-Basisfunktionen ausgewertet werden.

Benchmarking

Das multifunktionale Modul Benchmarking dient als universales Werkzeug in FAMOS, wenn es um detailliertes Auswerten durch Kennzahlenklassen geht. Im Benchmarking werden Kennzahlenklassen und Kennzahlendefinitionen abgebildet. Mittels Komplexer Suchen werden die Kennzahlen gebildet und sind per Knopfdruck abrufbar. Beim Auswerten hat der Anwender die Möglichkeit aus 10 verschiedenen Diagramm-Typen zu wählen. In der Kennzahlenübersicht wird zwischen grafischen Objekt-/ und Zeitraumvergleichen unterschieden. 

InfoPoint

Eine zentrale Sammelstelle für Abfragen bietet der InfoPoint in FAMOS. Der InfoPoint ist übersichtlich gegliedert nach definierten Gruppen, welche gleichartig kategorisierte Abfragen beinhalten und diese in einer Schnellübersicht anzeigen. Direkt unter der Übersicht werden die Ergebnisse tabellarisch dargestellt. Jede Abfrage kann mit der Tabellenkonfiguration individuell gefiltert werden, sowie über Excel exportiert werden.

Diagramm-Manager

Das Grafische Auswerten von Daten wird über den Diagramm-Manager gesteuert. Jede Auswertung wird durch eine Systemabfrage ausgeführt. Die Ergebnisse können mit verschiedenen Diagrammtypen variabel dargestellt werden (Säulen, Kreis, Linie, 3D usw.). Die gewünschte Geschäftsgrafik kann als Bild gespeichert, kopiert und gedruckt werden. Unterhalb der Auswertung werden die Daten tabellarisch dargestellt.

Office-Reporting

Über das Office-Reporting erfolgen gezielte Auswertungen über Excel und Word. Beim Export nach Excel werden vorher getätigte Sortierungen/ Gruppierungen übernommen. Das Word-Reporting bietet das Ablegen von Vorlagen und ist in die FAMOS-Berichtsstruktur eingebunden. Die Office-Programme müssen dabei nicht installiert sein. Unterstützte Dateiformate ab Office 2007

Reportdesigner

Durch den Reportdesigner werden Geschäftsvorgänge (Abrechnungen, Firmenbriefe, Jahresauswertungen u.ä.) erstellt. Der Designer wird mit integrierter Crystal-Reports Software geliefert (keine zusätzliche Lizenzgebühr), worin OLE-Elemente wie, Grafiken, Logos oder Texte eingefügt werden. Mittels Reportdesigner besteht die Möglichkeit der Anpassung aller Berichte mit eigenen Geschäftsgrafiken (Logo etc.) oder anderen individuellen Konfigurationen. Einzelplatzlizenzierung Voraussetzungen: Windows 2000 oder höher

Dokumentenverwaltung

In der Dokumentenablage werden extern befindliche Dateien in die Datenbank integriert. Dabei werden die Dateien in die Struktur der Datenbank abgelegt, sowie direkt zugeordnet oder zum gewünschten Zielobjekt referenziert. Dateien werden als Verknüpfung durch Hyperlink und als direkten Verweis auf Ordner gespeichert. Das hinterlegte Dokument kann in der Vorschau angesehen und mittels Suchfunktion für Dokument-Objekte angezeigt werden.

Grafische Navigation

Mit der grafischen Navigation erfolgt die Führung durch die Datenbankstruktur mittels Bildern. Die Festlegung der Bilder erfolgt durch individuell vergebene Grafiken, welche mit einer Rahmenmarkierung auf das gewünschte Objekt in FAMOS navigieren. In der Rahmenmarkierung wird die konkrete Objektverlinkung via Tree-View ausgewählt. Innerhalb einer Grafischen Navigation können durch verschiedene und hervorgehobene Rahmenpositionierungen mehrere Objekte angesteuert werden.

Archivierung

Die einfache Auslagerung von Daten wird mit dem Archivierungsmodul ausgeführt. Dabei können die Eigenschaften der zu archivierenden Daten konfiguriert werden. Nach dem Archivierungsprozess erfolgt noch vor der Löschung der Daten im Produktivsystem eine Prüfung mit den für die Auslagerung bestimmten Daten. Das Modul Archivierung ist nur über Customizing einzurichten.

Kontakt

Beratung und Vertrieb vertriebkesslersolutionsde
03 41 / 23 59 00 - 26
 
Schnell ans Ziel: